11.12.2012

Node.js & Co.

  Golo Roden

Abstract

Kaum eine Programmiersprache hat in den vergangenen 15 Jahren dermaßen Karriere gemacht wie JavaScript: Was 1995 als einfache, aber exotische Skriptsprache für die clientseitige Interaktion auf Webseiten begann, treibt heute sämtliche großen, modernen Webseiten wie Facebook, Twitter und Co. an. Und auch auf dem Desktop und mobilen Geräten findet JavaScript zunehmend Einzug. Was liegt also näher, als JavaScript auch serverseitig zu nutzen? Eine Möglichkeit dafür ist Node.js und diese hat Golo Roden am 11.12. bei der Java User Group in Darmstadt in einem mehr als 2-stündigem und sehr unterhaltsamen Vortrag vorgestellt.

Speaker

Golo Roden (www.goloroden.de) ist freiberuflicher Wissensvermittler und Technologieberater für Webtechnologien, Codequalität und agile Methoden. Zu diesen Themen berät er Unternehmen bei der Evaluierung, Erforschung und Verwendung geeigneter Technologien und Methoden. Darüber hinaus ist er journalistisch für verschiedene Fachzeitschriften und als Referent und Content Manager für Konferenzen im In- und Ausland tätig. Für sein qualitativ hochwertiges Engagement in der Community wurde Golo von Microsoft zweifach als Most Valuable Professional (MVP) für C# ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Blog-Beitrag von Niko Köbler

Blog-Beitrag von Jörn Hameister