22.03.2018

10 Tipps, um mit Microservices zu scheitern

  David Schmitz

  18:30 bis 20:30 Uhr

  Fraunhofer IGD Darmstadt, Fraunhoferstraße 5, 64283 Darmstadt (Anfahrtsbeschreibung)

Zusammenfassung

Microservices sind im Wesentlichen ein paar hippe JavaScript Frameworks und eine schicke Single-Page-App mit AngularJS oder React, oder? Wenn du also absolut sicher sein willst, dass dein nächstes Microservice Projekt scheitert, dann komm in diesen Vortrag und lerne wie.

Anhand echter Erfahrung aus mehreren Brownfield und Greenfield Projekten zeige ich:

  • wie du die notwendigen organisatorischen Einflüsse ignorierst
  • wie du Operations wahnsinnig machst, sowohl durch unreife Technologien als auch durch last-minute Monitoring
  • wie du auch ohne Continuous Delivery fehlerhafte Software rasch releasen kannst
  • wie du auch einfachste CRUD Anwendungen mit hyper-komplexen Architekturen zum Scheitern bringst
  • … und vieles mehr

Wenn du diese Tipps beachtest, wird dein Chef nie wieder auf die Idee kommen, seine IT zu modernisieren und du kannst weiterhin deinen geliebten Monolithen pflegen.

Sprecher

David Schmitz (@koenighotze) ist Principal Architect bei Senacor Technologies. Seit mehr als 15 Jahren arbeite ich in unterschiedlichen Projekten mit verschiedensten Technologien und Prozessen. Im Herzen bin ich zwar ein Techie und Programmierer, habe aber durch meine Projekterfahrung gelernt, dass der Erfolg immer von den Menschen im Team abhängt. Aktuell beschäftige ich mich hauptsächlich mit agilen und modernen Organisationen und Architekturen, die die Grundlage für unsere Kunden im digitalen Zeitalter darstellen.

Anmeldung

Zur besseren Planung bitten wir um eine unverbindliche Anmeldung mit Vor- und Zunamen und E-Mail Adresse. Das ermöglicht uns, bei Änderungen kurzfristig mit Euch in Kontakt zu treten. Wir geben Eure Daten nicht weiter!

Wer sich bis 24 Stunden vor dem Vortrag anmeldet und bei der Veranstaltung anwesend ist, nimmt an unserer Verlosung teil. Gewinnen kann man Bücher, Software-Lizenzen, Zeitschriften-Abos und manchmal auch Freikarten zu lokalen Konferenzen. Der Rechtsweg ist hierbei ausgeschlossen.

Eine Veranstaltung des iJUG e.V., organisiert durch die JUG Darmstadt.