18.07.2018

Streaming von Datenbankänderungen mit Debezium

  Gunnar Morling

  18:30 bis 20:30 Uhr

  TU Darmstadt, S2|02 (Robert-Piloty-Geb.), Raum C110, Hochschulstr. 10, 64289 Darmstadt (Anfahrtsbeschreibung)

Abstract

Debezium (Substantiv | de·be·zi·um | /dɪ:ˈbɪ:ziːəm/) - Geheimzutat für Change Data Capture

Die Aktualisierung von Caches und Volltextindizes, die Synchronisation von Daten zwischen verschiedenen Microservices, die Erstellung von optimierten Lesemodellen in CQRS-Architekturen, Datentransfers vom operativen System zu Analytics-Tools – dies sind nur einige der Use Cases, die durch das Streamen von Änderungen aus Datenbanken heraus ermöglicht werden.

Der Vortrag führt in das Konzept von Change Data Capture (CDC) ein und beleuchtet, wie dieses mittels Debezium (http://debezium.io) umgesetzt werden kann, einer auf Apache Kafka basierenden Open-Source-CDC-Lösung.

Wir werden betrachten, wie Debezium alle Änderungen aus Datenbanken wie MySQL, PostgreSQL und MongoDB erfasst, wie man auf die entsprechenden Ereignisse in Beinahe-Echtzeit reagieren kann und wie Debezium die Korrektheit und Vollständigkeit der Daten auch dann sicherstellt, falls einmal etwas schief geht, etwa weil eine Zieldatenbank vorübergehend ausfällt.

Speaker

Gunnar Morling (@gunnarmorling) ist als Softwareentwickler für Red Hat tätig, wo er das Debezium-Projekt leitet, ein Open-Source-Tool für Change Data Capturing (CDC). Als Mitglied des Hibernate-Teams arbeitet er an Hibernate Validator, Search und OGM. Gunnar ist Spec Lead für Bean Validation 2.0 (JSR 380). In seiner Freizeit trägt er u.a. zum MapStruct-Projekt bei. Gunnar lebt und arbeitet in Hamburg.

Anmeldung

Zur besseren Planung bitten wir um eine unverbindliche Anmeldung mit Vor- und Zunamen und E-Mail Adresse. Das ermöglicht uns, bei Änderungen kurzfristig mit Euch in Kontakt zu treten. Wir geben Eure Daten nicht weiter!

Wer sich bis 24 Stunden vor dem Vortrag anmeldet und bei der Veranstaltung anwesend ist, nimmt an unserer Verlosung teil. Gewinnen kann man Bücher, Software-Lizenzen, Zeitschriften-Abos und manchmal auch Freikarten zu lokalen Konferenzen. Der Rechtsweg ist hierbei ausgeschlossen.

Eine Veranstaltung des iJUG e.V., organisiert durch die JUG Darmstadt.