18.10.2018

It's the Developers, stupid! - Developer Experience mit Kubernetes, Draft und Skaffold steigern

  Nicolas Byl

  18:30 bis 20:30 Uhr

  TU Darmstadt, S2|02 (Robert-Piloty-Geb.), Raum C110, Hochschulstr. 10, 64289 Darmstadt (Anfahrtsbeschreibung)

Abstract

Den Betrieb von Applikationen haben Container und Kubernetes bereits revolutioniert. Auch im Bereich der Softwareentwicklung kann Kubernetes helfen, die Arbeit zu erleichtern und zu beschleunigen. Allerdings konzentrieren sich hier viele Projekte aktuell auf den naheliegenden Use Case einer Continuous Delivery Pipeline.

Kubernetes kann auch während des Codings bereits helfen, die Developer Experience (DX) zu steigern und den Entwicklern somit unter die Arme zu greifen. Anhand von drei Personas werden wir zeigen, wie man eine Kubernetes-basierte Entwicklungsplattform bereitstellen kann.

Abhängig von den benötigten Features wird dem Entwickler ein kontinuierliches Deployment mit Tools wie Helm, Draft oder Skaffold angeboten. Alternativ kann über ein Continuous-Delivery-as-a-Service-Konzept eine einfach zu bedienende Plattform bereitgestellt werden, um eine möglichst effiziente Entwicklung zu gewährleisten.

Speaker

Nicolas Byl (@NicolasByl)

sammelte bereits während des Studiums der Medizinischen Informatik erste Erfahrungen im Umfeld Java-basierter Webportale und entdeckte seine Leidenschaft für verteilte Systeme. Bei der codecentric AG beschäftigt er sich mit mit skalierbaren cloud-nativen Infrastrukturen für die Applikationsentwicklung und die Verarbeitung von Datenströmen.

Anmeldung

Zur besseren Planung bitten wir um eine unverbindliche Anmeldung mit Vor- und Zunamen und E-Mail Adresse. Das ermöglicht uns, bei Änderungen kurzfristig mit Euch in Kontakt zu treten. Wir geben Eure Daten nicht weiter!

Wer sich bis 24 Stunden vor dem Vortrag anmeldet und bei der Veranstaltung anwesend ist, nimmt an unserer Verlosung teil. Gewinnen kann man Bücher, Software-Lizenzen, Zeitschriften-Abos und manchmal auch Freikarten zu lokalen Konferenzen. Der Rechtsweg ist hierbei ausgeschlossen.

Eine Veranstaltung des iJUG e.V., organisiert durch die JUG Darmstadt.