23.05.2024

Die Qual der Wahl: die passende Technologie fürs Frontend

Nils Hartmann

  18:30 bis 20:30 Uhr

 nterra integration GmbH, Im Leuschnerpark 3, 64347 Griesheim (Anfahrtsbeschreibung)
 Remote-Teilnahme ist auch möglich. Der Link zum Stream kommt per E-Mail.

Zusammenfassung

Die Welt im Frontend steht nicht still! Nach den Single-Page-Applikation stehen jetzt Fullstack- oder Multi-Page-Applikationen als potentielle Nachfolger in den Startlöchern. Die Backend-unabhängige Bibliothek htmx verspricht gar eine weitgehend JavaScript-freie Frontend-Entwicklung. Dazu kommen “Klassiker” wie serverseitig gerenderte Webanwendungen.

Diese Vielzahl an Möglichkeiten erlaubt es einerseits, eine gut passende Lösung für die eigenen Anforderungen zu erhalten. Andererseits ist es dadurch aber nicht ganz einfach, im Technologie-Dschungel den Überblick zu behalten.

In dieser Session stelle ich verschiedene Frontend-Architekturen und -Technologien vor. Anhand typischer Anforderungen und Code-Beispielen prüfen wir, für welche Anwendungsfälle die einzelnen Ansätze gut bzw. weniger gut geeignet sind und was sich daraus an Konsequenzen für Architektur, Code und Deployment ergibt.

Sprecher

Nils Hartmann

Nils Hartmann ( @nilshartmann) ist freiberuflicher Softwareentwickler und -architekt, Trainer und Coach aus Hamburg. Er unterstützt Teams bei der Entwicklung von Backend- und Frontend-Anwendungen (Java, Spring, GraphQL, React/TypeScript) und gibt Workshops und Schulungen zu diesen Themen.

Anmeldung

Zur besseren Planung bitten wir um eine unverbindliche Anmeldung mit Vor- und Zunamen und E-Mail Adresse. Das ermöglicht uns, bei Änderungen kurzfristig mit Euch in Kontakt zu treten. Wir geben Eure Daten nicht weiter!

Wer sich bis 24 Stunden vor dem Vortrag anmeldet und bei der Veranstaltung anwesend ist, nimmt an unserer Verlosung teil. Gewinnen kann man Bücher, Software-Lizenzen, Zeitschriften-Abos und manchmal auch Freikarten zu lokalen Konferenzen. Der Rechtsweg ist hierbei ausgeschlossen.

Eine Veranstaltung des iJUG e.V., organisiert durch die JUG Darmstadt.